alt text

Schulsozialarbeit am Berg

Wir unterstützen, beraten und begleiten Schüler, Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen der Klassenstufen 1 - 6. Wir arbeiten mit an der fortwährenden Entwicklung von Schule hin zu einem Lebensraum, der die Stärken der Kinder in den Mittelpunkt stellt, der ihre Schwierigkeiten sieht, ihnen darüber hinweg hilft und das respektvolle Zusammenleben untereinander fördert.
In Trägerschaft der Martin-Bonhoeffer-Häuser bieten wir flexible, bedarfsgerecht Angebote der Jugendhilfe am Lebens- und Lernort Schule an.

Derzeit bieten wir an:

  • Lösungsorientierte Beratung und Einzelfallhilfe für SchülerInnen („Ich schaff´s“, Einzeltermine, Sprechstunde,..)
  • Trainings in gewaltfreier Selbstbehauptung
  • Beratung und Unterstützung für Kinder, Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen
  • Resilienzförderung in Schulklassen, Unterstützung beim Zelten und im Schullandheim
  • Streitschlichtung, Mediation und Tat-Ausgleich
  • Mobbingprävention und –intervention
  • Enge Zusammenarbeit mit allen Fachkräften an der Schule, Mitwirkung im Lebensfeld Schule ( Schulveranstaltungen, Feiern, Elternabende,...)
  • Soziale Gruppenarbeit zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Förderung sozialer Kompetenzen
  • Intensive sozialpädagogische Unterstützung und Begleitung von Familien (Sozialpädagogische Familienhilfe)
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit sozialpädagogischen Fachdiensten, TherapeutInnen und Behörden (z. B. Jugendamt, Kinder- und Jugendpsychiatrie,...)
  • Kooperation mit anderen Schulen und sozialen Einrichtungen im Stadtteil

Schulsozialarbeit im Tal

Wir sind da…

…als Ansprechpartnerinnen in allen Lebenslagen, die Schüler und Schülerinnen als problematisch erleben.

Auch Eltern und Lehrkräfte können sich gerne an uns wenden. Wir haben ein offenes Ohr für alle. Die Beratung ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

Unsere Angebote sind

  • Beratung von Schülern und Schülerinnen, von Eltern und Lehrern und Lehrerinnen
  • Unterstützung und Begleitung
  • Präventionsprojekte
  • Projekte zur Stärkung des Miteinander
  • Konfliktberatung
  • Enge Zusammenarbeit mit allen Fachkräften an der Schule
  • Vermittlung von weiteren Hilfsangeboten

Soziale Gruppenarbeit im Tal

Es handelt sich um ein flexibles Gruppenangebot für Mädchen und Jungen ab der 7. Schulstufe, an dem alle Schüler*innen der französischen Schule Tal, nach Absprache mit Schulleitung, Schulsozialarbeit und SGA flex – Mitarbeiterin, teilnehmen können.
Die Förderung persönlicher, sozialer und schulischer Kompetenzen erfolgt anhand einer gemeinsamen Aufgabe (z. B. Projekte, Aktivitäten, Sport- u. Freizeitmaßnahmen, Schülercafé), an der Schüler*innen mit und ohne Entwicklungsschwierigkeiten/Verhaltensproblemen gleichermaßen interessiert sind.
Zur Teilnahme ist weder ein Antrag der Eltern beim Jugendamt, noch eine Hilfeplanung nötig, es genügt eine verbindliche Anmeldung zur SGA flex, die von den Martin-Bonhoeffer-Häusern angeboten wird.
Es werden keine Namen an das Jugendamt weitergeleitet!

Länger gemeinsam lernen

Ihr Kind besucht unsere Grundschule und Sie überlegen, wie es nach Stufe 4 weitergehen soll? Sie wollen mehr über unsere Gemeinschaftsschule ab Stufe 5 erfahren?

Dann kommen Sie doch einfach zusammen mit ihrem Kind
am 03. März um 15:30 Uhr an den Standort Berg. Dort können Sie nach einen kleinen Infopräsentation mit Lehrkräften und Schüler*innen der Sekundarstufe in Gespräch kommen!


Was gibt's diese Woche zu Essen?

--> Speisepläne Frensa (Berg)

--> Speisepläne Sander Catering (Tal)


GMS-Oberstufe

Infos zur GMS-Oberstufe und einen Link zum Anmeldeformular findet man auf der Homepage der GMS West.

Weitere Infos zur Oberstufe findet man HIER.