alt text

Schulgeschichte

In unserem Schulgebäude lernten bis 1991 Kinder aus Familien der Französischen Garnison. Es wurde für sie in den 50er Jahren gebaut. Zur Erinnerung an diese Herkunft trägt unsere Schule nach wie vor den Namen Französische Schule. Im Foyer der Schule ist auch noch das Schild "École Primaire Francaise" zu sehen. Weitere Infos findet man HIER.

Zu Beginn des Schuljahres 1991/92 wurde das Gebäude mit einigen Klassen aus den umliegenden Schulen in der Südstadt belegt und nach und nach renoviert.

Im Herbst 1993 hatte der Tübinger Gemeinderat beschlossen, die Umsetzung eines besonderen pädagogischen Konzeptes zu unterstützen, das von der dafür beauftragten „Primarschulgruppe“ – ein Zusammenschluss von interessierten Lehrerinnen, Lehrern und Eltern – entwickelt wurde. Seit dem Schuljahr 1994/95 ist die Schule selbstständig.

Im Schuljahr 2012/13 wird die Französische Schule Gemeinschaftsschule und im Schuljahr 2013/2014 beginnt der Anbau für die Sekundarstufe.

Im Schuljahr 2014/2015 zogen die 6. und 7. Jahrgangsstufe „ins Tal“. Sie richtet sich zunächst neben ihrem zukünftigen Domizil im Walter-Erbe-Realschulanbau ein. Der Unterricht in NWA (Naturwissenschaftliches Arbeiten), Bildende Kunst und Technik findet in den Fachräumen der Mörike-Werkrealschule statt.

Im Schuljahr 2016/17 wurden der Anbau und die Mensa am Standort Berg eingeweiht.

2017/18 bezogen die neuen siebten Lerngruppen Lerngruppenräume im Gebäude der Walter-Erbe-Realschule, wo nun auch weitere Fachräume (Musik, Informatik) genutzt werden. Die Internationalen Vorbereitungsklassen zogen ebenfalls in das Gebäude Walter-Erbe. Die Walter-Erbe-Realschule ist nun als Realschulzweig Teil der Französischen Schule.

Im Schuljahr 2018/19 können die Schüler*innen des ersten Gemeinschaftsschuljahrgangs in die Opens external link in new windowGemeinschaftsschul-Oberstufe an der GMS West wechseln und so ihr Abitur anstreben.

WICHTIGE
CORONA-INFOS

Zum Schutz der Bevölkerung und um die Ausbreitung des COVID-19-Virus zu verlangsamen, sind alle Schulen ab Dienstag, 17. März bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen.

Für Schüler*innen der Stufen 1-6 wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.

Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Opens external link in new windowStadt Tübingen.

Rückmeldezettel Notfallbetreuung Stufe 1-6 (Stand 19.03.20)


Weitere wichtige Hinweise

Infobrief der Schulleitung zur den veränderten Bedingungen der Abschlussprüfungen (Stand 28.03.20)

Schreiben der Kultusministerin vom 27.03.20

Sorgentelefon der Schulsozialarbeit (Stand 24.03.20)

Abschlussprüfungen werden verschoben (Stand 20.03.20)

FAQs des Kultusministeriums (werden laufend erweitert)

Hinweise des Kultusministeriums zum Schulbetrieb ab 16.03.20 (Stand 14.03.20)

Schreiben der Kultusministerin (Stand 13.03.2020)

Informationen der Stadt Tübingen (Stand 13.03.20)

Informationen der Landesregierung


KUMMERKASTEN

Initiates file download

Wenn sich Eure Probleme nicht gleichzeitig mit der Schulschließung verabschieden und Ihr jemanden zum Reden braucht: Der Initiates file downloadKummerkasten der GMS Französische Schule Berg und Tal ist auch während der Schulschließung bei Problemen und Sorgen für Euch da!


Schulseelsorge

Opens external link in new windowHIER kommst du zum Schulseelsorge-Chat der Evanglischen Kirche. Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr kannst du mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern chatten. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind dabei gewahrt.


GMS-Oberstufe

Infos zur GMS-Oberstufe und einen Link zum Anmeldeformular findet man auf der Homepage der GMS West.

Weitere Infos zur Oberstufe findet man HIER.