alt text

Die Deutsche Bahn bringt alle ans Ziel - Sylt LG 6a

Wie jedes Jahr fuhren die sechsten Lerngruppen zum Schullandheim nach Sylt. Doch dieses Mal war es etwas anders. Ein Schüler hatte den Zug verpasst. Dieser ist von einer netten Dame nach Stuttgart begleitet worden. In Stuttgart einen kleinen Abstecher in die DB-Lounge mit gratis Getränken und danach eine Fahrt in der ersten Klasse alleine nach Hamburg Altona im ICE. Der Rest der Lerngruppe 6a ist mit dem langsameren IC nach Frankfurt. Dort sind sie in den ICE nach Hamburg Altona umgestiegen. Doch der ICE hatte glücklicherweise 30 Minuten Verspätung, wodurch sich die Lerngruppe 6a wieder in Hamburg treffen konnten und ihren verloren gegangenen Mitschüler in Empfang nahmen. Also hatte es doch noch geklappt, dass sie sich mit ihm treffen konnten.

Auf dem Weg nach Westerland gab es wenig Langeweile. Ein Schüler schloss mit einer Lernbegleiterin eine Wette ab. Wenn bei der Dammüberquerung Ebbe wäre, würde der Schüler von ihr ein Eis spendiert bekommen, bei Flut andersherum. Der Schüler gewann die Wette und er bekam ein Eis spendiert.

Am Tag der Ankunft gingen wir noch zum Weststrand und haben danach unsere Zimmer eingerichtet. Am Tag darauf sind wir an den Hafen gelaufen, haben die Kegelrobbe Willi (Wilhelmine) gesehen, bzw. gefüttert und sind dann mit dem Schiff nach Hallig Hooge gefahren.

Am dritten Tag wanderten wir am Weststrand entlang zur Südspitze und gingen von dort aus zum Strand. Es waren ca. 8 km und ca. 12000 Schritte.

Am Donnerstag wurden wir von einer Expertin um 8 Uhr an der Jugendherberge abgeholt und durch das Watt geführt. Wir erfuhren viel über die Insel, Dünen und über die Bewohner des Wattenmeeres. Danach besuchten wir das Museum „Arche Wattenmeer“, dort konnten wir unser Wissen erweitern.

Am Freitag fuhren wir mit dem Bus nach List, um das „Naturgewalten Museum Sylt“ zu erkunden. Dort gab es verschiedene Abteilungen. Zum Beispiel Leben am Wattenmeer, Wissen und Forschung und Klima, Welt und Wetter. Es gab viele informative Kurzfilmchen, die einem das Wissen, zum Teil auch lustig, beigebracht haben.
Am Nachmittag sind wir zurück zur Jugendherberge gefahren und zum letzten Mal zu unserem Strand gegangen. Dort verabschiedeten wir uns von der Nordsee und der Insel Sylt. Wir packten unsere Sachen schon an dem Abend und morgens zogen wir unsere Betten ab und sind anschließend mit dem Bus nach Westerland zum Bahnhof gefahren. Ab da ging die lange und weniger spannende Zugfahrt los. Freudestrahlend sind wir kurz vor 0 Uhr in Tübingen angekommen und unsere Eltern nahmen uns in Empfang.

von L. T. und M. M.

Weitere Fotos findet man Opens internal link in current windowHIER

Projekt Herausforderung 2019


Was gibt's diese Woche zu Essen?

--> Speisepläne Frensa (Berg)

--> Speisepläne Sander Catering (Tal)


GMS-Oberstufe

Infos zur GMS-Oberstufe und einen Link zum Anmeldeformular findet man auf der Homepage der GMS West.

Weitere Infos zur Oberstufe, die ab September 2018 in Stufe 11 starten wird, findet man HIER.