Feierliche Zeugnisübergabe - der "Corona-Jahrgang" verlässt die Französische Schule

So hatte sich niemand den Abschied von der Französischen Schule vorgestellt...

Lange Zeit gingen Lehrkräfte und Prüflinge davon aus, dass es gar keine Veranstaltung geben wird.

Nun war es aber doch möglich, unter der Einhaltung aller Corona-Vorgaben, alle Prüflinge, die in diesem Schuljahr erfolgreich den Hauptschulabschluss oder den Realschulabschluss bestanden haben und auch alle 10er, die direkt an die Oberstufe wechseln, gemeinsam zu verabschieden.
Am 28.07.2020 wurden bei großer Hitze und starkem Wind über 200 Stühle in Familiengrüppchen auf dem Schulhof verteilt und Deko und Lautsprecheranlage aufgebaut. Um 18 Uhr waren so gut wie alle Stühle besetzt und die Musikgruppe der vorletzten Realschulklasse führte unter der Leitung von Catherine Siebert drei schöne Stücke mit Orfinstrumenten, Geige und Keyborads vor. Nach den Reden von Schulleiter Ralf Weber und dem stellvertretenden Schulleiter Chris von Einem, der gemeinsam mit den Lehrer*innen im Tal auch für die Organisation und Durchführung der Prüfungen unter Pandemiebedingungen zuständig war, sprachen Lotte Kommert und Marie Güntner als Vertreterinnen der SMV zu ihren Mitschüler*innen. Sie lobten sie völlig zurecht dafür, dass sie trotz Fernunterricht fleißig gelernt und die Prüfungen gut bestanden haben.
Danach überreichten die Lerngruppenleitungen gemeinsam mit der Schulleitung die Zeugnisse, Belobigungen und Preise.

Diese Abschlussfeier ohne Essen und Trinken und richtiges Programm wird allen Beteiligten sicherlich für immer im Gedäüchtnis bleiben und wir hoffen sehr, dass wir im kommenden Sommer wieder eine "richtige" Feier haben werden.