alt text

Schülermentoren

"Wofür die Ausbildung zum Schülermentoren ist?
Um seine Sozialkompetenz zu stärken und zur Entwicklung von Eigeninitiative und Zuverlässigkeit. Außerdem macht das Schülermentorenprogramm viel Spaß!"

Seit dem Schuljahr 2017/2018 gibt es während der Klasse 8 die Möglichkeit, sich zur Junior Schülermentorin oder zum Schülermentor ausbilden zu lassen. Der Ausbildungsumfang beträgt jeweils 15 Zeitstunden Theorie und Praxis.

Als Schülermentor oder -mentorin kannst du deine Schule selbst mitgestalten oder in der Kirche oder Jugendarbeit mitmischen. Du kannst Projekttage planen, die SMV unterstützen, Freizeiten organisieren, als Pausenmentor/in für die Unterstufe Spielangebote machen oder einen Schülerbibelkreis ins Leben rufen.

Der erste Baustein des Schülermentorenprogramms ist ein mehrtägiger Grundkurs. Hier geht es um Teamarbeit, Toleranz, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit. Du lernst, wie du ein Projekt angehst und erfolgreich durchführst, und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Um mitzumachen, musst du mindestens 13 Jahre alt sein.

 

Ziel und Abschluss des Programms

Die Anerkennung durch ein Zertifikat des Kultusministeriums und die Möglichkeit als Jugendbegleiterinnen/Jugendbegleiter im Rahmen des Ganztagesangebots an der Schule Angebote wie beispielsweise AGs durchführen und dafür ein Taschengeld erhalten.

Verantwortliche Lehrkräfte:

Regine Ruge und Frank Wurster

Jahrgangsmischung

Ab dem Schuljahr 2018/19 lernen Kinder der Stufen 1 bis 2 und 3 bis 4 zusammen. Bisher waren die Stufen 1 bis 3 in jahrgangsgemischten Lerngruppen zusammengefasst.

Nähere Infos zur Jahrgangsmischung findet man HIER.


Was gibt's diese Woche zu Essen?

--> Speisepläne Frensa (Berg)

--> Speisepläne Sander Catering (Tal)


GMS-Oberstufe

Infos zur GMS-Oberstufe und einen Link zum Anmeldeformular findet man auf der Homepage der GMS West.

Weitere Infos zur Oberstufe, die ab September 2018 in Stufe 11 starten wird, findet man HIER.