alt text

Lerngruppen-Herausforderung in Tieringen

Die Lerngruppe 7b (22 Schüler) war am Montag, den 26.06.2017 zu ihrer Lerngruppen-Herausforderung aufgebrochen. Das Familien-Feriendorf in Tieringen (Meßstetten) war ihr Ziel. Dort sollten sie jeweils zu sechst in einem Ferienhaus wohnen, selber Lebensmittel kaufen und kochen. Dazu hatten Sie ein begrenztes Budget zur Verfügung (75 €). Da die Lerngruppe nicht mehr genug Geld für öffentliche Verkehrsmittel hatte und nicht alle 50 km mit dem Fahrrad fahren wollten, sind am Montag um 8 Uhr von der Französischen-Schule GMS „Tal“ nur 8 Schüler mit dem Fahrrad losgefahren. Die anderen 14 und das Gepäck der Radler wurden von ein paar Eltern mit dem Auto gebracht.

Da die Fahrradfahrer fast 9 Stunden brauchten und die Autofahrer nur 45 Minuten, hatten die Autofahrer schon die Häuser bezogen und die Gegend erkundet. Es gab in dem sogenannten „Unterdorf“ lauter bunte Häuschen, zwei davon wurden von Mädchen belegt und zwei von Jungs, in einem Haus wohnten die zwei Lehrer. Als die Radler dann schließlich um 17 Uhr ankamen, wurde langsam das Grillen vorbereitet. Nach dem Grillen, Fußball spielen und ganz viel Spaß, gingen alle in ihre Häuser zurück. In der Woche gab es nicht viel Programm wegen des mangelndes Geldes. Ab und zu gingen ein paar in das nahe gelegene „Oberdorf“ zum Schwimmbad oder unternahmen kleine Wanderungen wie z.B. zum Tieringer Barfußpfad oder zum Aussichtspunkt „Hörnle“ von dem aus man bis Stuttgart sehen konnte. „Stylen+Schminken“, Chillen und kleine Streitereien waren jedoch für viele die Hauptbeschäftigungen.

Am Dienstag gab es eine kleine Nachtwanderung und Mittwoch- und Donnerstagabend spielten die, die wollten verschiedene Spiele, wie zum Beispiel Werwolf. Am letzten Tag wurden alle um 7 Uhr zum Aufräumen und Putzen geweckt. Alle schafften es rechtzeitig bis 9 Uhr fertig zu sein. Auf dem Rückweg fuhren 12 Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad, aber der Rest wieder mit dem Auto. Für den Weg zurück brauchten die Fahrradfahrer nur noch 5 Stunden und kamen so nachmittags an der Schule wieder an. Das Kochen, die Langeweile, die Radtour, kein Handy, wenig Geld oder der Umgang mit den Auseinandersetzungen innerhalb der Gruppen waren für jeden anders zu bewältigen und somit ein guter Anfang für die große Herausforderung im kommenden Schuljahr.

>>> zur Bildergalerie

Bericht von Nora Köber, 7b

KONTAKT

Französische Schule Tübingen
franzoesische.schule@t-online.de

"Berg":
Galgenbergstraße 86
72072 Tübingen
Sekretariat: Antje Maier
Tel: 07071-204-3410, Fax: 204-3429
Werktags 8.00 - 12.00 Uhr
sekretariat@franzoesische-schule.de
Lehrerzimmer:
Telefon: 07071-2043414


"Tal":
Primus-Truber-Straße 27
72072 Tübingen
Sekretariat: Jacqueline Wecke
Tel: 07071-204-3030, Fax: 204-3040
Montags - Donnerstags 8.00 - 13.00 Uhr
sekretariat.tal@franzoesische-schule.de


Walter-Erbe-Realschule:
Primus-Truber-Straße 33
72072 Tübingen
Sekretariat: Daniela Walz
Tel: 07071-204-3050, Fax: 204-3060
Werktags: 8:00 bis 12:00 Uhr
sekretariat@walter-erbe-realschule.net


Ganztagesbereich Berg und Tal:
s.b.@franz-schule@tuebingen.de
Angelika Kopetzki (kopetzki@franzoesische-schule.de)
Vertretung Susanne Schmid (schmid@franzoesische-schule.de)
Tel: 07071-36697-21
Ganztagesbereich Walter-Erbe-Realschule:
Angelika Schäfer-Krauß
ganztag@walter-erbe-realschule.net
Vertretung Ulrike Weber
Telefon: 07071-973-921
ganztag@walter-erbe-realschule.net


Zahlmeisterhäusle:
Telefon: 07071-365-9118